08 Jun 2020

Sommer oder winter? Abenteuer im reisemobil sind zu jeder jahreszeit perfekt!

UNTERWEGS IM REISEMOBIL
Sommer oder winter? Abenteuer im reisemobil sind zu jeder jahreszeit perfekt!

Licht und Schatten, Ying und Yang, heiß oder kalt: Alles hat zwei Seiten und jeder Mensch seine besonderen Vorlieben, insbesondere beim Reisen.
In der großen Familie der Reisemobil-Fahrer bevorzugen einige Reisen während der Sommermonate, während andere wiederum die kälteren Wintermonate vorziehen.

Bald steht dem Reisen nichts mehr im Wege: Hier einige Ratschläge und Wissenswertes, um uns auf die nächste Reise mit unserem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis in jeder Situation und zu jeder Jahreszeit vorzubereiten.


FÜR SONNENANBETER, DIE ENTSPANNTE ABENDE GENIESSEN

Sommer bedeutet Urlaub: Die schöne Jahreszeit wartet mit langen Tagen und kurzen Nächten auf und bietet die perfekten Voraussetzungen zu Erkundungsfahrten mit unserem Fiat Ducato! Angenehm warme Temperaturen, Meer, Aufenthalte am Strand mit Blick auf das Meer sind Gründe, warum viele den Urlaub in dieser Jahreszeit bevorzugen.
Doch auch in der warmen Jahreszeit gibt es einige Dinge zu beachten, um unsere Reise entspannt und ohne Zwischenfälle genießen zu können.


KLIMAANLAGE: VOR ABREISE KONTROLLIEREN

Es kann passieren, dass man vor lauter Vorfreude auf den Urlaub die wesentlichsten Dinge vergisst, wie z. B. eine genau Kontrolle der Klimaanlage in unserem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis. Damit können böse Überraschungen vermieden werden! Denn es gibt nichts Unangenehmeres als während einer Reise in den Sommermonaten unter der Hitze an Bord leiden zu müssen, insbesondere während der Fahrt. Die hohen Temperaturen in der Fahrerkabine beeinträchtigen nicht nur die Fahrleistung, sondern gefährden auch die Gesundheit und verringern den Komfort an Bord. Aus diesem Grund sollte man vor einer Reise im Sommer den Camper immer einer vollständigen Kontrolle unterziehen und hier speziell auf eine Prüfung der korrekten Funktion der Klimaanlage achten.


OUTDOOR-AUSRÜSTUNG IM PERFEKTEN ZUSTAND

Ein weiterer Punkt, der bei der Vorbereitung für eine Fahrt im Sommer nicht vergessen werden sollte, sind die Zusatzausrüstungen, die den Aufenthalt während der Reisen noch angenehmer machen! Holen wir also die Liegestühle, die seit Monaten in der Garage verstauben, hervor, ebenso die Überdachung, um uns am Stellplatz vor der Sonne zu schützen und natürlich auch den tragbaren Grill, auf dem wir in den wohlverdienten Ruhepausen nach langen Fahrten fröhliche Grillabende mit unseren Lieben veranstalten können.

Vergessen wir nicht auf die Insektengitter, die in den Sommermonaten unerlässlich sind, denn lästige Mücken und Fliegen, die bei warmen Temperaturen aktiv sind, können uns den Urlaub im schönen Pinienhain nahe am Meer, die wir so lieben, ganz schön verderben.


FÜR WINTER-REISENDE, DIE KÄLTERE REGIONEN BEVORZUGEN

Der Winter hat vor allem in den nordischen Ländern seinen ganz besonderen Reiz. Wir kennen alle die magische Atmosphäre der Weihnachtsfilme, die wir so gerne gemütlich am Sofa, in die warme Decke gekuschelt und mit einer Tasse heißen Tee, ansehen, während es draußen schneit. Diese Atmosphäre verleitet uns dazu, sofort in unser Reisemobil zu steigen und loszufahren!

So schön die Wintermonate auch sein können, es benötigt doch eine ganz spezielle Vorbereitung. Wir schützen uns mit warmer Kleidung, und auch unser Camper muss für diese Jahreszeit entsprechend ausgerüstet werden.


ASPHALT, SCHNEE, EIS ODER SCHLAMM?

Der erste Ratschlag, der offensichtlich erscheint, ist, ganz besonders dann auf die Straßenverhältnisse zu achten, wenn die Temperaturen unter 0 °C liegen. So sicher und bequem unser Begleiter auf vier Rädern normalerweise zu fahren ist, so dürfen wir nicht vergessen, dass es sich im Vergleich zu einem Pkw, den wir normalerweise fahren, um ein schwereres Fahrzeug handelt und daher anders reagiert. Aus diesem Grund müssen wir stets Wetterbedingungen, Außentemperatur und den Zustand des Straßenbelagesim Auge behalten: Niemand möchte nach einer Nacht im Wohnmobil auf Fiat Ducato-Basis am nächsten Morgen eingeschneit sein!


TANKS, SCHLÄUCHE UND ROUTINEMÄSSIGE PRÜFUNGEN

Sobald das Reisemobil in Bewegung ist und die Heizung läuft, besteht keine Gefahr, dass Teile im Fahrzeug einfrieren. Nur Außentanks (wie etwa Zusatztanks für Reinwasser, die oft außerhalb des Innenraums montiert sind) können betroffen sein. Abgesehen davon sollte vor der Abfahrt genau kontrolliert werden, dass alles perfekt funktioniert und in gutem Zustand ist. Denn auch nur ein kleines Leck in den Rohrleitungen nach außen können bei tiefen Temperaturen zu einem großen Schaden führen und sogar das gesamte Heizsystem lahmlegen! So sehr wir auch den Winter lieben, keiner möchte jedoch in die Situation kommen, ohne funktionierende Heizung im sonst so bequemen Wohnmobil zu sitzen und zu frieren.

Wie vor jeder Reise ist auch für Fahrten im Winter eine umfassende Prüfung des Reisemobils angesagt, damit wir den Urlaub ohne Sorgen und vor allem ohne unangenehme Überraschungen erleben können.

Wir hoffen, dieser kurze Leitfaden ist eine nützliche Anleitung, um sich bestmöglich auf den Traumurlaub vorzubereiten, sei es entlang einer endlosen Küste, begleitet vom Rauschen des Meeres, oder auf einem verschneiten Berg, auf der Flucht vor dem chaotischen Alltag, begleitet von der winterlichen Stille und dem Funkeln unzähliger Sterne.
Jetzt bleibt nur noch, alles Notwendige vorzubereiten und sicherzustellen, dass unser Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis startklar ist und schon kann es losgehen: Unser Reisebegleiter wird uns in jeder Jahreszeit zuverlässig überall hinbringen.

​​
 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>