11 Sep 2020

Auf reisen mit unseren haustieren? Hier einige nützliche tipps vor der abreise!

REISEMOBIL-REISEN
Auf reisen mit unseren haustieren? Hier einige nützliche tipps vor der abreise!

Die schöne Jahreszeit ist endlich da und damit beginnt auch die Reisezeit. Doch wie jedes Jahr sind vor der Abreise einige Punkte zu beachten. Für viele von uns, die wir seit Jahren mit dem Reisemobil unterwegs sind und die Natur lieben, sind unsere vierbeinigen Freunde unverzichtbare Reisebegleiter.

Deshalb ein paar Tipps und Ratschläge, um sich auf eine Reise im Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis in Gesellschaft unseres Vierbeiners vorzubereiten!


Ganz wie zu Hause

Unser Zuhause ist ein Ort, an dem wir uns wohlfühlen und wo wir die Alltagssorgen draußen lassen können. Auch unsere vierbeinigen Freunde sind an ihre Umgebung gewöhnt.
Daher ist es sinnvoll, ihnen vor einer Reise mit dem Reisemobil die Möglichkeit zu geben, ihr neues fahrendes Zuhause kennenzulernen. Das gilt insbesondere dann, wenn unser Haustier uns zum ersten Mal auf einen Roadtrip begleitet. Verbringen wir daher schon vor der Fahrt einige Zeit in unserem Reisemobil, oder machen eine kleine Runde in der näheren Umgebung, damit sich unsere treuen Reisebegleiter auf die neue Umgebung und auch an den Fahrrhythmus einstellen können.

Haustiere sind normalerweise sehr auf eine Umgebung fixiert, und eine Reise an einem Ort und mit einem Fahrzeug, die sie nicht kennen, könnte Probleme bringen: Schwierigkeiten, sich anzupassen, verändertes Verhalten aufgrund der neuen Umstände, und vielleicht sogar aggressives Verahlten, sollten sie sich in Gefahr fühlen. Wenn sich derartige Probleme zeigen, dann ist unser Ratschlag, eine kleine Pause einzulegen und ein wenig Zeit im Freien zu verbringen. Durch die vertraute Präsenz der Besitzer und der Möglichkeit, sich in der Natur zu bewegen, wird sich das Haustier sicher bald beruhigen.


Jedem sein angestammter Platz

Nachdem wir unser Haustier an das Innere des Reisemobils auf Fiat Ducato-Basis gewöhnt haben, geht es darum, einen geeigneten Schlafplatz zu finden. Lassen wir unsere vierbeinigen Freunde selbst wählen! Tiere suchen sich selbst, vor allem in neuen, ungewohnten Situationen, einen Platz, an dem sie sich sicher fühlen. Wenn sie sich einen Platz ausgesucht haben, richten wir ihn als ihren persönlichen Platz für die Dauer der Reise ein: mit Lieblingsdecke und -spielsachen, ebenso wie Wasser- und Futternapf in der Nähe, damit sich unsere Vierbeiner so richtig wohlfühlen.

Während der Fahrt dürfen sich Tiere natürlich nicht frei im Inneren des Reisemobils bewegen. Wir müssen schon vor der Fahrt beginnen, sie an die Transportbox zu gewöhnen, die an einem sicheren Platz befestigt sein muss. Oder an das Sicherheitsgeschirr mit Gurt, damit sie sich bei einer scharfen Bremsung nicht verletzen und auch nicht die anderen Passagiere an Bord des Reisemobils gefährden.

Während der Aufenthalte an einem Stellplatz sollte man schon vorher abklären, ob das Tier im Inneren des Reisemobil oder im Freien gehalten wird. Wenn wir uns dafür entscheiden, das Tier draußen zu lassen, dann müssen wir es schon vor der Reise so erziehen, dass es immer in der Nähe des Reisemobils bleibt.


Vorbereitung der Wohnzelle

Wenn wir nach einem Spaziergang oder einem Tag am Strand mit unserem Haustier zum Wohnmobil zurückkehren, ist es Zeit, sich auch um unser Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis zu kümmern. Hier einige kleine Tipps, damit das Zusammenleben mit Hund und Katze an Bord des Wohnmobils funktioniert!
So sollten wir zum Beispiel immer einige alte Handtücher bei der Hand haben, damit wir unseren Hund nach einem Bad im Meer oder im See abtrocknen bzw. nach einem Spaziergang im Wald die Pfoten reinigen können, bevor er ins Innere hineinspringt. Denn ein tropfnasser Hund, auch wenn er klein ist, der sich in der Wohnzelle schüttelt, oder mit schmutzigen Pfoten herumspringt, verschmutzt den gesamten Wohnraum. Daher ist der Zutritt ins Innere des Campers nur nach sorgfältiger Reinigung gestattet.

Eine weitere wichtige Vorkehrung ist dafür zu sorgen, dass es im Inneren keine scharfen Kanten oder Ecken gibt. Diese können mit Schutzkappen abgedeckt werden. Unsere vierbeinigen Freunde haben ein instabileres Gleichgewicht als Menschen, vor allem während der Fahrt, und niemand möchte, dass sie sich in einer besonders engen Kurve oder wegen einer zu spät gesehenen Bodenschwelle wehtun.

Hygieneprodukte, sowohl für das Haustier als auch für das Reisemobil, sind in diesen Situationen noch unerlässlicher. Wir raten Ihnen daher, alles Notwendige mitzunehmen, um für jeden Fall gerüstet zu sein. Sollten Sie sich fragen, ob Sie auch ein Antiparasitenmittel mitnehmen sollen, lautet die Antwort: Ja.


Papiere und Dokumente in Ordnung - es kann losgehen!

Worauf wir zur guter Letzt noch achten sollten: Bei Reisen ins Ausland denken Sie rechtzeitig daran, dass Ihr Haustier gültige Dokumente braucht. Kümmern Sie sich rechtzeitig darum, um unangenehme Überraschungen an der Grenze zu vermeiden. Die Dokumente für Ihr Haustier können Sie gemeinsam mit den Papieren Ihres Reisemobils auf Fiat Ducato-Basis aufbewahren, damit Sie sie im Falle von Kontrollen sofort griffbereit haben.

Wir sind am Ende dieses kurzen Leitfadens angelangt, in der Hoffnung, so bald wie möglich losfahren zu können. Neben der Vorfreude auf eine schöne Zeit mit unseren Freunden, ob Mensch oder Tier, sind wir jetzt sicher auch besser vorbereitet.

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>