25 Jan 2021

Warum sind reisemobile fast immer weiss? Warum ist das bad immer hinten und die tür ins wohnmobil auf der beifahrerseite?

UNTERWEGS IM REISEMOBIL
Warum sind reisemobile fast immer weiss? Warum ist das bad immer hinten und die tür ins wohnmobil auf der beifahrerseite?

Unser heißgeliebtes Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis gehört uns ganz alleine, es ist einzigartig und unnachahmlich, unser treuer Reisegefährte. Da sind wir uns alle einig! Doch es gibt ein paar Dinge, die viele Reisemobile, egal welcher Größe oder Ausführung, gemeinsam haben! Entdecken wir gemeinsam, was ein Reisemobil ... zu einem Reisemobil macht!


Farbe? In den meisten Fällen Weiß!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum fast alle Reisegefährten auf vier Rädern weiß sind? Warum nicht blau, rot oder in unserer bevorzugten Farbe wie beim Pkw?
Die Antwort ist wie so oft ganz einfach! Freizeitfahrzeuge sind generell für die Wohnfunktion während unserer Freizeit und im Urlaub gedacht. Deswegen ist ein Reisemobil mit einer Küche, einem Bad/WC, Betten und allem Notwendigen für das Leben unterwegs ausgestattet. Doch was ist es, was uns überall hin begleitet?
Genau, die Farbe Weiß, die deswegen gewählt wurde um zu vermeiden, dass sich sich der Wohnbereich zu sehr aufheizt, vor allem bei längerem Stehen. Die Eigenschaften von Weiß tragen dazu bei, dass die Karosserie die Wärme nicht zu sehr aufnimmt und dadurch auch das Innere – fast immer – so kühl wie möglich bleibt!


Jedem Reisemobil sein (gleiches) Bad

Ein weiteres Merkmal, das sich die meisten Reisemobile teilen, befindet sich im Inneren, und zwar im hinteren Bereich unseres Fahrzeugs.

Natürlich ist das Bad zu Hause am bequemsten, doch wenn es um das Bad/WC im Reisemobil geht, sieht die Sache ganz anders aus! Es stimmt schon, dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen unserem Bad/WC und jenem unserer Urlaubsfreunde mit Camper gibt. Aber warum eigentlich?
Sicherlich eine Frage des Platzes, da es wenig Sinn machen würde, das Bad/WC in der Mitte des Aufbaus zu platzieren. Aber einer der Gründe, die wir vielleicht nicht in Betracht ziehen, ist auch das Gleichgewicht. In der Mitte werden Kurven oder andere unerwartete Ausweichmanöver, die beim Benutzen des WC eine Gefahr darstellen könnten, weniger wahrgenommen. Eine kleine Vorkehrung, aber wenn es um die Sicherheit geht, hat alles eine Bedeutung!


Die Tür zur Wohnzelle? Auf der Beifahrerseite!

Das ist ein weiteres Merkmal, das sich fast alle Reisemobile der Welt teilen: Die Tür befindet sich immer auf der Beifahrerseite.

Wenn wir bei den ersten beiden Punkten nicht zu sehr ins Detail gehen können, so gibt es in diesem Fall einfache Beispiele, um unseren vierrädrigen Freund auf Fiat Ducato-Basis besser zu verstehen.

Nach dem Lesen dieser Überschrift haben Sie sicher überlegt, ob Sie schon einmal ein Reisemobil mit Tür auf der Fahrerseite gesehen haben. Wahrscheinlich können Sie sich nicht daran erinnern. Es gibt dafür hauptsächlich zwei Gründe.

Einer ist die Sicherheit: Die Tür auf der Beifahrerseite ermöglicht das Ein- und Aussteigen auf der geschützten Seite der Straße. Denken Sie zum Beispiel an einen Rastplatz auf der Autobahn oder eine stark befahrene Straße in einem Stadtzentrum. Außerdem geht das Ein- und Aussteigen in bzw. aus unserem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis nicht immer schnell genug. Aus diesem Grund muss die Position der Eingangstür genauen Überlegungen folgen, damit der Zustieg nicht nur bequem, sondern vor allem sicher ist.

Ein weiterer Grund ist technischer Natur: Alle Kabeln, Schläuche und anderen Komponenten, die an der Seite des Reisemobils verlaufen, befinden sich an der Fahrerseite. Deswegen wäre hier keine Öffnung möglich.

Wir hoffen, dass dieser kleine Überblick über die gemeinsamen Eigenschaften der Reisemobile auf Fiat Ducato-Basis – und nicht nur – nützlich war, um etwas Neues zu entdecken und vielleicht Ihre Liebe zum Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis noch weiter zu stärken.

​​
 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>