Deutschland im reisemobil - ein reiseziel mit vielen verborgenen schätzen!

Deutschland im reisemobil - ein reiseziel mit vielen verborgenen schätzen!

   

Entdecken Sie auf dieser Route einige der schönsten Städte im Süden Deutschlands – natürlich mit Ihrem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis!

Lange Wochenenden im Frühjahr locken zu Fahrten mit dem Reisemobil. Steigen Sie ein und kommen Sie mit zu einigen der schönsten Städte in Bayern!

MÜNCHEN

   

Erste Etappe: München! Diese in aller Welt für das Oktoberfest bekannte Stadt bietet eine perfekte Mischung aus Geschichte, Modernität und Unterhaltung.
Stellen Sie das Ducato-Reisemobil ab und erkunden Sie zuerst die Altstadt, ausgehend vom Marienplatz, dem historischen Zentrum mit dem Rathaus und dem größten Glockenspiel Deutschlands. Jeden Tag erinnern die 32 Statuen und 43 Glocken an einige der wichtigsten Ereignisse aus der Geschichte von Bayern! Das für den Verkehr gesperrte Zentrum lädt zum Spazieren und Flanieren zwischen Denkmälern und Museen ein. Und natürlich auch zum Verkosten der typischen Spezialitäten.
Das berühmteste Wirtshaus ist sicherlich das Hofbräuhaus, in dem sich Anfang des 20. Jahrhunderts oft Politiker getroffen haben.
Bevor die Fahrt mit dem Wohnmobil weitergeht, machen wir noch einen kurzen Besuch im Hofgarten, der zwischen 1613 und 1617 als italienischer Garten angelegt wurde. Eine Ruheoase mitten in der Stadt!

   

INGOLSTADT

   

Wir fahren auf der A9 bis zur Ausfahrt 62 weiter. Schon nach einer Stunde Fahrt mit dem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis erreichen wir die Universitätsstadt Ingolstadt. Hier wurde 1472 die erste bayerische Universität gegründet. Doch die Stadt ist auch ein perfekter Zwischenstopp zum Shoppen. Durch das Kreuztor, dem Wahrzeichen der Stadt, betreten wir das historische Zentrum. Es ist eines der vier Haupttore, die bis zum 19. Jahrhundert existierten. Es wurde 1363 gebaut und fällt durch die markanten roten Ziegel und die märchenhafte Architektur auf.
Die Stadt ist zwar nicht besonders groß, birgt aber einige sehr sehenswerte Kostbarkeiten. Zum Beispiel? Die barocke Asamkirche Maria de Victoria mit dem größten Deckenfresko in Trompe-l‘oeil-Technik der Welt. Es wurde 1735 in nur sechs Wochen fertiggestellt!
Nach dem Besuch der Kirche gönnen wir uns nun eine der kulinarischen Köstlichkeiten der bayerischen Küche wie Weißwurst, Schweinsbraten mit Knödel und Krautsalat.
Satt? Nach einer kleinen Pause ist es Zeit, nun wieder in unsere Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis zu steigen und das nächste Ziel anzusteuern.

   

NÜRNBERG

   

Wir fahren wieder auf die A9 auf und fahren ca. 100 km bis Nürnberg, dem wichtigsten kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Region Franken, dem nördlichsten Teil Bayerns. Die Stadtmauern erstrecken sich über ca. 5 km. Eine der bekanntesten Plätze der zweitgrößten Stadt Bayerns ist der Hauptmarkt, der sich jedes Jahr im Dezember mit Lichtern, Düften und der Magie der Weihnachtszeit in den Christkindlesmarkt, dem bekanntesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, verwandelt.
Wer mit Kindern reist, der sollte unbedingt einen Besuch im Spielzeugmuseum (Karlstraße 13 - 15, montags geschlossen) einplanen: das Reich des Spielzeugs aus allen Epochen! Im Museum sind Puppen aus Holz oder Porzellan aus dem 18. Jahrhundert ebenso ausgestellt wie Lego, Playmobil, elektrische Eisenbahnen und anderes Spielzeug der modernen Zeit. 1400 m2 Spielzeugleidenschaft für jedes Alter.
Ein weiteres Ausflugsziel ist die Kaiserburg, das Wahrzeichen der Stadt. Diese riesige Festungsanlage, die 1039 als eine der Residenzen für den Kaiser gebaut wurde, hat sich zu einer echten militärischen Festung entwickelt. Die Lage über der Stadt macht es noch attraktiver: Auf einer Höhe von 385 m genießt man vom Sinwellturm eine überwältigende Aussicht über die Nürnberger Altstadt.
Jetzt wird es Zeit, mit dem Ducato-Reismobil zum nächsten Reiseziel aufzubrechen.

  

BAMBERG

  

Es geht weiter! Wir nehmen die A73 in Richtung B22 bis zur Ausfahrt Bamberg. Für die letzte Etappe unserer Reise an Bord des Ducato-Reisemobils haben wir uns eine Weltkulturerbestadt mit tausendjähriger Geschichte ausgesucht.
Sie werden von der geschichtlichen Vielfalt dieser Stadt begeistert sein, die sich an den Ufern des Flusses Regnitz erstreckt und 80 Brücken aufweist. Zwei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Dom, der die Altstadt beherrscht und Meisterwerke der gotischen Bildhauerkunst beherbergt und das Alte Rathaus, das mitten im Fluss errichtet wurde.
Bierliebhaber werden sich aber eher für das Biermuseum interessieren, in dem man mehr über die Geschichte des Rauchbiers erfahren kann.
Ein erfrischend prickelnder Abschluss unserer Reise!

Fahren in Deutschland

In Deutschland gelten dieselben Regeln im Straßenverkehr wie in den meisten europäischen Ländern.

Die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten sind:

- 50 km/h im Stadtgebiet
- 100 km/h auf wichtigen Straßen außerhalb des Stadtgebiets
- 130 km/h auf Autobahnen.

NÜTZLICHE INFORMATIONEN

Park- und Campingplätze
Hier einige Tipps für das Abstellen auf den verschiedenen Etappen der Reise:
- Oktoberfest Camping, (De-Gasperi-Bogen, 81829 München) 800 Stellplätze mit Stromanschluss. In der Anlage gibt es ein Restaurant und einen Supermarkt. Kontakt: info@oktoberfest-camping.com +49 (0)176 30 45 40 00
- Wohnmobilstellplatz „Am Hallenbad“ (Jahnstrasse, 85049 Ingolstadt, Bayern) Kontakt: info@ingolstadt-tourismus.de +498413053035
- Volkspark Marienberg (Kilianstrasse 200, 90411 Nürnberg) Der Standplatz ist gratis und von hier erreicht man bequem das Zentrum mit Autobus oder Fahrrad. Kontakt: tourismus@nuernberg.de +4991123360
- Camping Insel Bamberg (Am Campingpl. 1, 96049 Bamberg) am Fluss gelegen, mit schattigen Stellplätzen. Kontakt: +49 951 56320

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>