10 Dez 2021

Wishlist: Willkommen in Frankreich

UNTERWEGS IM REISEMOBIL
Wishlist: Willkommen in Frankreich
​​

Lassen Sie uns gemeinsam die Wunder Nordfrankreichs entdecken! Wir begeben wir uns auf eine Reise vom Ärmelkanal bis nach Paris, um mehr oder weniger verborgene Orte in diesem herrlichen Landstrich zu entdecken. Bereit für ein weiteres fantastisches Abenteuer? Anschnallen, und... on y va!

Die Côte d'Opale

 

Unsere Reise beginnt direkt an der Meerenge des Ärmelkanals: mit einer Landschaft, die jedem den Atem raubt!
Hier erstreckt sich die französische Küste auf rund 120 km Länge mit Dünen, Sand und Klippen. Lassen Sie sich keinesfalls nicht die Gelegenheit entgehen, einen schönen Spaziergang an den endlosen Naturstränden zu unternehmen, die sich durch ihre einzigartigen Opalfarben (daher der Name) auszeichnen.
Dank unseres treuen Ducato-Reisemobils können wir jederzeit entscheiden, wo und wie lange wir Pause machen, um die Küste zu bewundern, und an den herrlichen Aussichtspunkten entlang der Route anhalten! Cap Blanc Nez ist ein Muss... setzen Sie es unbedingt auf Ihre Liste!

Arras und der flämische Einfluss

 

Nach etwa anderthalb Stunden Fahrt in Richtung Zentralfrankreich finden wir ein weiteres obligatorisches Ziel auf unserer Reiseroute.
Arras, das in der Vergangenheit, genauer gesagt im Mittelalter, für seine Wandteppiche berühmt war, ist ein hübsches kleines Städtchen, das relativ unbekannt ist, aber alle Arten von Unterhaltung zu bieten hat: Sie können lange Spaziergänge inmitten einzigartiger, farbenfroher Gebäude oder auch kulturhistorische Besichtigungstouren unternehmen, die die Vergangenheit und Gegenwart der Stadt erzählen. Echte Mittelalterfans kaufen hier auch Kleidung, die noch nach der Tradition der damaligen Zeit hergestellt wurde.
Fans von Mysterien und Geheimnissen wiederum haben die Möglichkeit, das unterirdische Museum Carrière Wellington zu besuchen. Es befindet sich in unterirdischen Tunneln, die von britischen Soldaten während des Ersten Weltkriegs benutzt wurden.
Ein wahres Eintauchen in die Geschichte!

Lille und seine Museen

 

Nach etwa einstündiger Fahrt mit unserem Wohnmobil auf Ducato-Basis in Richtung Norden erreichen wir Lille, eine französische Stadt, die reich an Museen ist: Es gibt nicht weniger als achtundvierzig davon! Nicht verpassen sollte man hier den Palais des Beaux-Arts, der als eines der schönsten Museen des Landes gilt, sowie Le Tri Postal, das nicht nur ein Museum ist, sondern auch interessante Wechselausstellungen beherbergt, die sowohl in künstlerischer als auch in kultureller Hinsicht stets gut durchdacht sind.
Nicht nur in der Umgebung von Lille, sondern auch in ganz Nordfrankreich gibt es zahlreiche historische Stätten zu entdecken, die mit dem Ersten Weltkrieg in Verbindung stehen und die mit ihren Gedenkstätten und Denkmälern bei uns Campern Neugierde aufkommen lassen. Nun ist es an der Zeit, für die letzte Etappe zu unserem Wohnmobil auf Ducato-Basis zurückzukehren...

Paris, ein unumgängliches Ziel

 

Der Moment, auf den viele von uns sehnsüchtig gewartet haben, ist gekommen: Paris ist unser nächstes Ziel!
Die Fahrt von Lille nach Süden dauert etwas mehr als drei Stunden, und unterwegs können wir hübsche Ortschaften wie Saint-Quentin und den Wald von Compiègne besuchen. Aber die eigentliche Attraktion kann, wie wir alle wissen, nur die französische Hauptstadt sein.
Es ist unmöglich, all das zu beschreiben, was diese Metropole an Museen, Denkmälern, historischen und kulturellen Stätten zu bieten hat. Paris ist eine der Städte mit den meisten Attraktionen nicht nur in Frankreich, sondern in der ganzen Welt.

Tipp: Informieren Sie sich vor Ihrer Ankunft auf Tourismus-Websites wie Parisinfo und Sortiraparis, um sich einen Überblick über das Natur- und Kulturangebot der Stadt zu verschaffen und Ihre Reiseplanung im Voraus zu erstellen. Wer Museumsbesuche plant, informiert sich am besten immer auf den offiziellen Seiten: Viele Museen bieten an bestimmten Tagen im Monat freien Eintritt. Es bietet sich an, diese zu nutzen.

Diese kurze Frankreich-Tour neigt sich nun ebenfalls dem Ende zu. Wir hoffen, dass sie Ihnen entweder geholfen hat, neue, unbekannte Orte zu entdecken, oder Sie an eine Ihrer Reisen mit Ihrem geliebten Ducato-Reisemobil erinnert.
In der Zwischenzeit stehen wir schon bereit für unser nächstes Abenteuer. Bis ganz bald, liebe Camper!​

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>