Island2020

Zu den nordlichtern in Island: eine unvergessliche reise mit dem Ducato Camper

  

Tanzende Farben und Magie, die mit einem unvergesslichen Panorama verschmelzen: So entstehen die Nordlichter, oder die Aurora Borealis, ein Naturphänomen, das Reisende aus aller Welt in seinen Bann zieht und zwischen August und April zu bewundern ist. Viele Touristen begeben sich in die nordischen Länder in der Hoffnung, dieses beeindruckende Naturschauspiel einmal im Leben aus der Nähe bewundern zu können. Es gibt einige Orte, von denen man die Polarlichter beobachten kann und sicherlich zählt Island zu den Ländern, wo sich dieses Himmelsphänomen am besten verfolgen lässt.

 

Eines sollte man aber vor der Reise im Reisemobil zu den Nordlichtern bedenken: Dieses Naturschauspiel ist unvorhersehbar und es sind bestimmte Bedingungen wie ein klarer Himmel und eine starke Aktivität nötig, damit die faszinierenden Lichter zu sehen sind.
Ihr Reismobil auf Fiat Ducato-Basis ist sicherlich der beste Stützpunkt zur Beobachtung.
Mit Ihrem Motorhome können Sie sich problemlos von den Lichtern der großen Städte entfernen und diesem unvergesslichen Erlebnis beiwohnen.

 

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Magie dieser naturbelassenen und unberührten Landschaft von Island zu erleben: Anschnallen und Blick gen Himmel!

 

Reykjavík

   

Unsere Route beginnt in der isländischen Hauptstadt: Beginnen Sie Ihren Urlaub mit einer wirklich atemberaubenden Etappe!

Umgeben von unberührter Natur bietet Reykjavík viele interessante Orte, die sich durch ihre Modernität auszeichnen. Die Hauptstadt Islands ist für jede Art von Reisenden geeignet.

Von hier aus kann man einige Orte erreichen, von denen sich die Nordlichter besonders gut beobachten lassen. Auf der Straße zwischen dem Flughafen Keflavik und Reykjavík erstreckt sich eine mondähnliche Landschaft von 45 km, der perfekte Beobachtungspunkt für diese einmalige Himmelserscheinung!

15 Minuten von der Hauptstadt entfernt können Sie die Nordlichter in der Bucht von Bessastadir, in Álftanes, verfolgen. Dort befindet sich auch der Amtssitz des isländischen Präsidenten. Eine andere Möglichkeit zur Beobachtung befindet sich entlang der Promenade von Reykjavík bei der Skulptur „Sun Voyager“, in der Nähe des Musikpalastes!

Wenn Sie nach der Beobachtung der magisch tanzenden Farben noch Zeit übrig haben, gönnen Sie sich einen Besuch in einer der vielen Thermen. Dort können Sie wie die Einheimischen entspannen und es vielen Touristen gleichtun!

Wenn Sie sich für sportliche Aktivitäten interessieren, kommen Sie hier ebenfalls auf Ihre Rechnung, denn es gibt eine Reihe von Freizeitaktivitäten wie Lachsangeln, Mitternachtsgolf, Segeln, Klettern, Ausflüge zu den Gletschern, Reiten und Walbeobachtung. All diese Tagestouren können ausgehend von der Hauptstadt unternommen werden!

Das Tor zu Island bietet eine einmalige kulturelle Szene: Galerien, Museen und Theater! Sie haben die Qual der Wahl, bevor Sie mit Ihrem Ducato-Motorhome in Richtung Borgarnes weiterfahren. Folgen Sie Suðurgata bis Hringbraut/Straße 49 und fahren Sie weiter auf der Straße 49.
Schon sind Sie am Ziel der zweiten Etappe in Island angekommen!

  

Borgarnes

  

Diese Location ist besonders empfehlenswert, um dem Phänomen der Aurora Borealis beizuwohnen: Borgarnes befindet sich im Nordwesten von Island, auf der Halbinsel von Borgarfjordur, gegenüber dem gleichnamigen Fjord.

Es ist ein wirklich schöner Ort mit ca. 2000 Bewohnern (der größte in der Gegend!), von wo aus Sie die Magie der Nordlichter mitten in der Natur bewundern können, und das direkt von Ihrem Wohnmobil.

Die schönste Art, die Nordlichter in Borgarnes zu beobachten? Am besten vom Pier des Alten Hafens!
Sollte das Wetter nicht mitspielen, dann können Sie das Naturschauspiel noch immer bequem vom Inneren Ihres Reisemobils bewundern und gleichzeitig den Blick auf die Fischerboote im Hafen genießen.

Wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die die Aurora Borealis beobachten konnten, dann sollten Sie als Abschluss Ihres Aufenthalts noch eine kleine Runde im malerischen Ort machen und dann zum nächsten Ziel aufbrechen.

  

Grábrók

    

Nehmen Sie die Ausfahrt Þjóðvegur und fahren Sie weiter in Richtung Hreðavatn. Nach nur 25 Minuten erreichen Sie Grábrók.
Die Suche nach den Nordlichtern geht in dieser einzigartigen Location weiter, wo sich ein beeindruckender Vulkankrater befindet.
Der Krater hat seine Öffnung in Grábrókarhraun, einem sehr ausgedehnten Gebiet im Bezirk von Borgarfjordur, das vollständig von Lava bedeckt ist.

Diese geologische Formation hat sich vor mehr als 3000 Jahren herausgebildet: Auf einem beschilderten Weg kann man den größten der drei Krater auf dieser vulkanischen Bruchlinie im Lavafeld von Grábrókarhraun besuchen und das großartige Panorama genießen. Wenn Sie die Nordlichter vom Inneren des Kraters und nahe dem großen vereisten See beobachten, bietet sich ein wirklich einmaliger Blick.

  

Grundarfjörður

  

Jetzt geht es weiter auf der Þjóðvegur und der Snæfellsnesvegur in Richtung Hrannarstígur in Grundarfjörður. Willkommen an Ihrem letzten Reiseziel der Islandreise!

Grundarfjörður liegt in der Region Vesturland, wo Sie sich in einer Postkartenlandschaft wiederfinden!
Sobald Sie Ihr Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis abgestellt haben, werden Sie von den spektakulären Ausblicken dieser Gegend überwältigt sein. Die Halbinsel Snæfellsnes mit dem Berg Kirkjufell, der sich im Meer spiegelt, ist Schauplatz der schönsten Nordlichter.
Doch ist die Aurora Borealis nur eine der Hauptattraktionen. Denn von hier aus werden auch einmalig aufregende Exkursionen zur Beobachtung von Walen und Orcas organisiert. Grundarfjörður ist ein unverfälschtes Naturjuwel, das sich besonders bei Touren „on the road“ seinem Besucher erschließt.

Die Reise hat gerade erst begonnen ... bereiten Sie sich auf neue spannende Eindrücke vor, natürlich stets in Begleitung von Fiat Ducato!

 

NÜTZLICHE INFORMATIONEN

 

Park- und Campingplätze
Einige Tipps für Übernachtungs- und Standplätze während Ihrer Islandreise!

 

- Campingplatz Reykjavik Eco Campsite. Der Campingplatz befindet sich nur ca. 3 km von der Stadt entfernt und wurde für seine Bemühungen um Nachhaltigkeit mit dem Earth Check Assessed ausgezeichnet. Kontakt: +354 568 6944

 

- Campingplatz Borgarnes Camping Ground. Er liegt nahe der Route 1 und bietet in der näheren Umgebung zahlreiche Services: Restaurants, Cafés, Schwimmbäder, Fußballplatz. Kontakt: +354 775 1012.

 

- Campingplatz Varmaland Camping Ground. Der Campingplatz bietet ein weitläufiges Areal, das ideal für Gruppen und Familien ist. Kontakt: +354 775 1012

 

- Campingplatz Grundarfjörður Camping Ground. Der Campingplatz befindet sich ganz in der Nähe des Zentrums und bietet einen einmaligen Blick auf Meer und Berge! Kontakt: +354 831 7242

<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>