28 Mai 2021

Reisewunschliste: Albanien, wir kommen!

UNTERWEGS IM REISEMOBIL
Reisewunschliste: Albanien, wir kommen!

Von den Albanischen Alpen bis nach Tirana, vom Skutarisee bis zu einer erfrischenden Abkühlung im Bergsee Syri i Kaltër (dt. Blaues Auge): Albanien ist ein wunderbares Land, das uns mit spektakulären Städten und zeitlosen Landschaften in Staunen versetzt. Lassen Sie uns gemeinsam aufbrechen, um dieses neue Reiseziel mit seiner Kultur und Geschichte zu entdecken. Sind Sie bereit? Albanien, wir kommen!

Trekking in den Albanischen Alpen


Albania2 

Die Tour an Bord unseres Reisemobils auf Fiat Ducato-Basis beginnt im Norden des Landes, im Nationalpark Valbonatal, einem echten Paradies für Wanderer und Naturliebhaber schlechthin. Nach unserer Ankunft im idyllischen Bergdorf Theth kann man verschiedene Wanderwege einschlagen und eine Höhe von 1800 m erreichen, um ein wirklich einzigartiges Panorama zu genießen.

Die Fahrt in Richtung Hauptstadt


Albania3 

Nun steigen wir wieder an Bord unseres Freundes auf vier Rädern und machen uns auf die ca. dreistündige Fahrt in Richtung Süden, die nicht ohne Überraschungen sein wird. Denn auf dem Weg dorthin kommen wir in der Nähe des Skutarisee vorbei, an dessen Ufern sich die Stadt Shkodër befindet. Hier umgeben uns Naturparks und historische Sehenswürdigkeiten wie die alte venezianische Burg Rozafa. Ein paar Kilometer entfernt stoßen wir in der Nähe des Dorfes Shiroka auf die kleinste Insel des Landes, Shaqari Island. Durch eine Brücke mit dem Festland verbunden, beherbergt sie ein einziges beeindruckendes Gebäude, das heute allerdings verlassen ist.
Und weiter geht es an Bord unseres Reisemobils auf Fiat Ducato-Basis: Ziel Tirana!

Tirana, eine zeitlose Realität


Albania4 

In Albaniens Hauptstadt ist etwas für jeden Geschmack dabei, vielleicht sogar noch ein bisschen mehr. Beginnen wir unseren Besuch am Skanderbeg-Platz, einem Bereich der Stadt, der im Laufe der Jahre durch die verschiedenen politischen Einflüsse des Landes immer wieder umgestaltet wurde. Hier sehen wir die Statue des Nationalhelden Skanderbeg, der gegen die osmanische Invasion kämpfte, die Hauptmoschee der Stadt und den 1822 erbauten Uhrenturm, der mit seiner Höhe von 35 m einen Rundblick über den gesamten Platz bietet. In der Nähe befindet sich auch das Historische Nationalmuseum, in dem Bilder und Erinnerungsstücke über die gesamte Geschichte des Landes von der Prähistorie bis zur heutigen Zeit berichten.
Die Wohnhäuser der Stadt, die stark von den Spuren des diktatorischen Regimes geprägt sind, bieten ebenfalls eine einzigartige und unerwartete Optik: Hier reihen sich imposante, graue Gebäude an bunte Bauwerke, fast so, als wollten sie das Wiederaufleben des Landes zelebrieren.
Zum Abschluss unserer Stadtbesichtigung fahren wir mit unserem Reisemobil auf Fiat Ducato-Basis ein paar Kilometer aus Tirana hinaus zum Hausberg Dajti. Hier bringt uns eine sehr lange Seilbahn auf den Gipfel, wo man die ganze Hauptstadt bewundern oder sich inmitten der Natur mit ihrem atemberaubenden Panorama entspannen kann.

Ein Sprung in die Gewässer des Blauen Auges


Albania5 

Das letzte Ziel unserer kurzen Reise zur Entdeckung Albaniens liegt etwa 4 Stunden von Tirana entfernt und ist eines der faszinierendsten UNESCO-Kulturerbe der Welt: Willkommen an der Karstquelle Blaues Auge, einem der meistbesuchten Orte in Albanien. Kristallklares Wasser in unzähligen Blau-, Türkis- und Grüntönen und die üppige Natur drumherum entführen uns in eine fast märchenhafte Welt. Daher scheint uns dies der perfekte Ort zu sein, um die Reise mit etwas wohlverdienter Entspannung zu beenden.

Wir hoffen, dass auch diese Route neben den bereits präsentierten Ihre Reisewunschliste bereichern wird. Bis zum nächsten Abenteuer an Bord des Ducato!

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>