04 Feb 2016

REISEMOBIL UND FAHRRAD

Lebensqualitat an bord

REISEMOBIL UND FAHRRAD.
Wahlverwandtschaften.
Für alle Open Air Genieße, für alle diejenigen, die sich frei und umweltfreundlich bewegen wollen, ist die Kombination von Reisemobil und Fahrrad der Schlüssel zum Erfolg. Genau wie das Reisemobil ist das Fahrrad nicht nur ein einfaches Transportmittel, sondern ein wahrhaftig einzigartiger Lebensstil.
Im Reisemobil finden die verschiedensten Fahrradarten Platz, mit denen dann die Radwege befahren werden können.
Ein Plein Air Urlaub sorgt nicht nur für gute Laune sondern hält auch fit!

Bewegungsfreiheit, Natur, nachhaltige Leidenschaft.
Drei Wörter, die diesen beiden auf ersten Anhieb weit auseinander liegenden Welten gemein sind:
Fahrrad und Reisemobil.
Obwohl es sich um zwei wirklich krass zueinander unterschiedliche Fahrzeuge handelt, sind sie auf eine perfekt symbiotische Weise miteinander kombinierbar und machen jeden Urlaub einzigartig, vor allem, wenn es um einen abenteuer- und aktivitätsreichen Aufenthalt geht, der mehr als ein einfaches Sightseeing umfasst.
Tourismus en plein Air heißt unbeschrittene Routen entdecken, die Natur erforschen, ein Gebiet in seinen landschaftlichen und kulturellen Aspekten auf unkonventionale und bezaubernde Art kennenzulernen: nicht nur Fassaden sehen, sondern die echte Seele unverfälscht erleben. Wo das Reisemobil nicht mehr weiterkommt, springt man aufs Fahrrad. 

Wir sprechen von einem intelligenten und aktiven Tourismus, der umweltgerecht und nachhaltig die Natur schützt, ohne dass man im Urlaub auf Spaß und körperliches bzw. seelisches Wohlbefinden verzichten muss .
Viele verschiedene Fahrradtypologien können an Bord geladen werden: von den leichtesten Modellen mit einem wirklich geringen Platzbedarf bis zu den Ausführungen mit hoch widerständigen Carbon-Stahlrahmen, die im Reisemobil problemlos zu transportieren und auch auf langen Fahrradstrecken geeignet sind. Einfache Klappräder, die keine Schraubverbindungen aufweisen und sind extrem praktisch und sofort fahrbereit sind. Durch praktische Griffe können diese Fahrräder auch zusammengeklappt auf den Rädern transportiert und bequem am rückseitigen Fahrradträger des Reisemobils befestigt werden.

Für die nicht ganz so sportlichen Urlauber sind Elektrofahrräder die richtige Lösung. Immer mehr Hersteller bieten E-Bikes und Pedelecs, um einem immer umweltfreundlicher denkenden und sich schnell weiter entwickelnden Markt gewachsen zu sein.
Diese Fahrzeuge müssen die Anforderungen der Norm UNI EN 15194 erfüllen und alle von der europäischen Norm vorgeschriebenen Sicherheitstests bestanden haben.

Heute gibt es immer mehr eigens für Reisemobilfahrer und Radtouristen entworfene Reiserouten. Das Interesse für diesen Doppelbegriff steigt rasant an: In vielen europäischen Ländern gibt es immer mehr geschützte Wege für Fahrradtouren. Dieser neue Trend erweitert und vergrößert die Gebietsnutzung und hebt spezifische Besonderheiten hervor.

Reisen auch Sie im kommenden Frühling mit zwei Rädern mehr!
Gute Reise mit Ihrem Ducato Reisemobil und viel Spaß beim Radeln!

​​
 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>