30 Nov 2018

Erobern sie den innenraum!

DAS LEBEN AN BORD
Erobern sie den innenraum!
​​

Erobern sie den innenraum! 

Erfahren Sie, wie Sie die begrenzten Platzverhältnisse in Ihrem Reisemobil effizient nutzen können. Wissen Sie, wie man den begrenzten Raum an Bord am besten organisiert?​ Das Verstauen der Lebensmittel und Gegenstände im Reisemobil, insbesondere im Küchenbereich, muss genauestens überdacht werden, um Gewicht gut zu verteilen und den Platzbedarf sinnvoll zu organisieren.Hier einige Tipps, wie Sie den Raum in der Wohnzelle effizient und praktisch nutzen können. 

Den vorhandenen Platz im Fahrzeug auf sinnvolle Weise zu nutzen, ist eine echte Kunst und beginnt bei einer grundlegenden Frage: Was benötigt man wirklich im Reisemobil? Beginnen wir daher ausgehend von dieser Fragestellung und folgen wir einigen Grundregeln. Die wichtigste dieser Regeln lautet: Alles was im Wohnmobil nicht benötigt wird, fügt Gewicht hinzu, nimmt Platz weg und stört. Außerdem ist zu beachten, dass das Gewicht vieler kleiner Gegenstände zusammengerechnet ein entsprechend großes Gewicht ausmacht. Aus diesem Grund sollte man übermäßige Lebensmittel-, Getränke-und Wasservorräte vermeiden. Es ist besser, die benötigten Dinge nach und nach je nach Bedarf zu kaufen. 

Stauraum im unteren Bereich 

In den Reisemobilen und Wohnwägen gibt es verschieden Stauräume. In jenen in Bodennähe sollte man die schweren Gegenstände aufbewahren: Töpfe und Metallbehälter, Lebensmittel in Dosen, Glas- und Plastikverpackungen. Lebensmittel wie beispielsweise Nudeln, Kekse oder Zucker, die in Papier, Karton und Tüten verpackt sind, sollte dort aber nicht aufbewahrt werden. Die unteren Staufächer befinden sich in der Nähe von Kabeln und Abflussrohren, sodass schon kleinste Risse zu einer Verunreinigung von außen der Lebensmittel mit Insekten und Parasiten führen könnten. Das Risiko, Ungeziefer und Insekten anzulocken, sollte weitestgehend vermieden werden. 

Regale und Hängeschränke 

Hier können Lebensmittel in Pappkartons, Nylonsäckchen und mit leichten Verpackungen gelagert werden, die häufig gebraucht werden. Beim Verstauen sollten Sie darauf achten, dass keine Zwischenräume zwischen den einzelnen Verpackungen entstehen, damit sie während der Fahrt nicht verrutschen, reißen oder den Schrank beschädigen. 

Anordnung 

Am besten werden Lebensmittel in Plastikbehältern aufbewahrt, die man gut verschließen und stapeln kann, um den Platz optimal auszunutzen. So können Sie Ihr von zu Hause gewohntes Ordnungssystem mit an Bord Ihres Wohnmobils nehmen. Glasdosen und Glasflaschen sollten in den unteren Fächern und Schränken verstaut werden. Dabei ist zu beachten, sie gut zu fixieren und in Fahrtrichtung anzuordnen, damit sie bei scharfem Bremsen nicht wegrollen können. Achten Sie darauf, dass auch hier keine Zwischenräume entstehen, um Geräusche und Schäden zu vermeiden. 

Kochgeschirr 

Verwenden Sie vorzugsweise stapelbare Töpfe mit abnehmbaren Griffen. Damit sparen Sie viel Platz. Aluminiumtöpfe mit Antihaftbeschichtung sind deutlich leichter und praktischer als Töpfe aus Edelstahl, allerdings auch empfindlicher. Deswegen sollte man die Töpfe beim Stapeln durch ein weiches Tuch oder Papier schützen. 

Auch wenn die Anzahl von Besteck und Töpfen von der Anzahl der Personen an Bord abhängig ist, so wird folgende Grundausstattung im Wohnmobil empfohlen: 

• ein mittelgroßer und ein kleinerer Topf mit passenden Deckeln; 

• ein Schnellkochtopf, mit dem man Zeit, Gas und Arbeit spart; 

• zwei Pfannen.

Zur Grundausstattung gehören auch ein Nudelsieb sowie eine Suppenschüssel aus Kunststoff, ein paar Holz- oder Plastiklöffel und eine Schöpfkelle. Ein Brot- und Wurstmesser sollte auch nicht fehlen. 

Besteck und Zubehör 

Ein Set für 4 Personen aus extra leichtem Material wiegt ca. 350 g, während Edelstahlbesteck das Doppelte wiegt. Um heiße Töpfe und Pfannen vom Herd nehmen oder hinstellen zu können, sollten Sie Topflappen und ein Holzbrett verwenden, das auch anderen Zwecken dienen kann. Darüber hinaus benötigen Sie einen Dosenöffner, einen Flaschenöffner und einen Korkenzieher, die man auch in einem Zubehör vereint finden kann. Trotz praktischem Gasanzünder sollte auch eine Schachtel Streichhölzer nie im Wohnmobil fehlen. Wir erinnern außerdem daran, dass während der Fahrt Schranktüren, Schränke, Laden und Türen immer geschlossen sein müssen. Auf diese Weise können die darin aufbewahrten Gegenstände nicht verrutschen oder herausfallen. 

Sicherheitsausstattungen 

Und wenn wir schon vom Anzünden des Gasherds in der Küche sprechen: Denken Sie bitte daran, dass ein Feuerlöscher nicht nur sinnvoll, sondern unabdingbar ist. Vergewissern Sie sich, dass er regelmäßig gewartet wird. Sehr empfehlenswert sind Feuerlöschdosensprays, die sehr leicht sind, kaum Platz einnehmen und so gut wie keine Wartung benötigen. Es ist natürlich wichtig, den Feuerlöscher an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren, damit er stets griffbereit ist. Es ist sicher nicht sinnvoll, ihn im Schließfach im Heck unterzubringen, da so im Notfall unnötig Zeit verloren geht. 

Jetzt, da Sie all diese kleinen, aber grundlegenden Regeln des Lebens an Bord kennen, steht einer guten Fahrt nichts mehr im Wege!

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>