07 Jul 2016

REISEN IM WOHNMOBIL.

LEBEN AN BORD


Eine nachhaltige und immer umweltfreundlichere Wahl.

Wer die Natur liebt, reist im Wohnmobil. Ein Urlaub im Wohnmobil kann im Vergleich zu einem traditionellen Urlaub die umweltschädlichen Emissionen um 50 % verringern. Der Verbrauch eines Ducato Reisemobils – der niedrigste in seiner Kategorie dank der Euro6-Motoren, der Start&Stop-Automatik (optional) und zahlreichen anderen fortschrittlichen Technologien – macht ihn wirklich umweltfreundlich.

Wer im Wohnmobil reist, wählt sowohl einen Urlaub in direktem Kontakt mit der Natur als auch zu deren Schutz: Ein Urlaub im Wohnmobil kann im Vergleich zu einem traditionellen Urlaub die umweltschädlichen Emissionen um 50 % verringern. Eine italienische Untersuchung* hat aufgezeigt, dass man bei 15 Reisetagen und einer Gesamtstrecke von 600 km eine Reduzierung von Kohlendioxid um 52 % im Vergleich zum Auto erhält.Und wenn man noch die Kombination „Auto + Hotel“ in Betracht zieht, dann bringt die Alternative, die das Wohnmobil bietet, eine weitere Senkung des Wertes auf 65 %.

Vor allem die Übernachtung im Hotel generiert CO2-Emissionen, die 12 Mal höher sind als jene einer Übernachtung im Wohnmobil, wo nur begrenzt Strom, Gas und Wasser konsumiert werden. Aus diesem Grund stellt ein Urlaub im Wohnmobil eine verantwortungsvolle und nachhaltige Art des Reisens dar, bei der man nicht auf Komfort und Spaß verzichten muss.

„Best in Class“ bei Verbrauch und Emissionen, kommen beim Fiat Ducato Reisemobil ausschließlich Euro6-Motoren zum Einsatz.

Das System dieser Motoren verringert die Emissionen beträchtlich, während Leistung und Fahrvergnügen unverändert bleiben. Die LPEGR-Technologie (Low Pressure Exhaust Gas Recirculation) zur Reduktion der Emissionen und die GSI-Technologie (Gear Shift Indicator - Schaltempfehlung), die den richtigen Moment zum Gangwechsel anzeigt, optimieren den Fahrkomfort und helfen zusätzlich, den Verbrauch zu senken.

Außerdem wurden alle Getriebe getestet, um die optimale Leistung und geringe Emissionen zu garantieren. Auf diese Weise stehen Technologie und Innovation im Dienst der Umwelt.

Wissenswertes: Um die Emissionsmenge eines Euro1-Reisemobils zu erreichen, wären mehr als 50 Euro6-Reisemobile erforderlich.Unterschiede, die den Unterschied machen!


* Quelle: Unità Abitative Mobili”, studio del prof. Paolo Fiamma (Università di Pisa) 2015.

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>