11 Mai 2022

KLIMAKOMFORT IM DUCATO – SOMMERS WIE WINTERS

PRODUKT
KLIMAKOMFORT IM DUCATO – SOMMERS WIE WINTERS
​​

Die Sommerferien kommen, das Leben an der frischen Luft beginnt und... die Hitze ebenfalls! Wie lässt sich die Hitze mit dem Leben im Wohnmobil vereinbaren? Und dann, wie wir alle wissen, kommt nach der warmen Jahreszeit das kalte Wetter – stets ein wenig zu früh: Wie kann man seinen Reisemobilurlaub auch im Winter gestalten?

Kein Problem: Alle Reisemobile sind bestens für die vier Jahreszeiten gerüstet. Eine große Hilfe hierbei ist Ducato – die ideale Basis für Reisemobilaufbauten aller Art. Eine Basis, die Jahr für Jahr verfeinert wurde, um den Bedürfnissen derjenigen, die Reisemobile erschaffen und nutzen, am besten gerecht zu werden.

Das Ducato-Fahrerhaus verfügt über eine effiziente Klimaanlage, die manuell oder automatisch betrieben werden kann und über zahlreiche Lüftungsöffnungen verfügt, was im Sommer frische Luft und im Winter sanfte Wärme garantiert. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Luftstrom in den hinteren Teil der Kabine zu leiten. Nicht vergessen werden sollte, dass eine gute Klimaanlage von grundlegender Bedeutung für die Fahrsicherheit ist, da sie dank der Feuchtigkeitsregulierung dem Fahrer eine perfekte Sicht garantiert. Auf dem großen zentralen Display sind die Informationen über die Klimaanlage deutlich zu erkennen: Ventilatorgeschwindigkeit, Temperatur und Strömungsrichtung.

Für die von den unterschiedlichen Reisemobilherstellern auf der Basis des Ducato erschaffenen Wohnräume müssen hingegen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, um zu verstehen, wie man das Thema Klima am besten angeht. Ein guter Ansatzpunkt ist die Wärmedämmung der Karosserie: Sicherlich gibt es hier Unterschiede zwischen Einstiegs- und Premiummodellen, doch ist jedes einzelne Reisemobil mit Isoliermaterialien ausgestattet, die im Winter Wärmeverluste verhindern und im Sommer der Sonneneinstrahlung entgegenwirken.

Immer mehr Reisemobile haben heute einen Doppelboden: einen beheizten Hohlraum, der den Komfort in der kalten Jahreszeit erhöht. In jedem Fall sind alle Reisemobile mit einer speziellen Heizung für den Winter ausgestattet, die unabhängig vom Motor funktioniert und daher im Stand mit Gas oder Diesel betrieben werden kann. Wer beabsichtigt, einen Großteil seines Urlaubs im Schnee zu verbringen, kann bei der Bestellung ein verbessertes Heizsystem anfordern oder nachträglich eine Zusatzheizung installieren. Für den Sommer sind jedoch nur wenige Reisemobile serienmäßig mit einer leistungsstarken Klimaanlage für den Wohnbereich ausgestattet, auch weil viele Reisemobilisten lieber im Freien als im Fahrzeug leben. Die Klimaanlage für den Wohnbereich ist eine Sonderausstattung, die auch nachträglich eingebaut werden kann, meist auf dem Dach des Reisemobils. Sicherlich ist es wichtig, für eine ausreichende Belüftung des Fahrgastraums zu sorgen. Dazu tragen die Ducato-Kabinenfenster bei, die selbstverständlich elektrisch betätigt werden, sowie die Fenster im Wohn- und Schlafbereich. Aber auch Dachfenster sind äußerst hilfreich – und je nach Größe des Reisemobils gibt es in der Regel zwei bis vier. Auch die große Fensterfläche in der Dachhaube über dem Fahrerhaus findet sich immer häufiger in Reisemobilen, selbst in den so genannten teilintegrierten Reisemobilen. Auf Wunsch können Sie einen elektrischen Ventilator in eines der Bullaugen einbauen lassen.

Und dann – das scheint trivial, ist es aber keineswegs –, kann die Positionierung des Reisemobils den Unterschied ausmachen: Im Sommer bringen Bäume mit viel Laub die Kühle des Schattens, während uns im Winter gerade die Abwesenheit von Schatten erlaubt, die Sonnenstrahlen zu genießen. Die Ducato-Reisemobile bieten daher alle grundlegenden Hilfsmechanismen, um sich an das Klima der jeweiligen Jahreszeitanzupassen. Sie brauchen einfach nur die Vorteile der Technologie zu nutzen und einfache praktische Maßnahmen zu ergreifen.​

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>