14 Mär 2022

FÜR SPORTSFREUNDE MOTOREN AN... RUCKSACK AUF!

REISEN MIT DEM WOHNMOBIL
FÜR SPORTSFREUNDE MOTOREN AN... RUCKSACK AUF!

Mit der Ankunft des Sommers ist jede Ausrede gerade gut genug, um in Ihr Ducato-Reisemobil zu steigen und sich auf den Weg zu machen, um immer neue Orte zu entdecken... vor allem, wenn es sich um eine gesunde körperliche Aktivität handelt!

Trekking, Wandern und Hiking. Welche Art von Route ist die richtige für Sie?

Finden wir dies gemeinsam heraus.

Trekking

 

Wenn Ihnen der Sinn nach langen Wanderungen in der Natur mit mehrtägigen Touren und Übernachtungen außer Haus steht dann ist dies genau die richtige Aktivität für Sie!
Der Begriff „Trekking“, der sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat, leitet sich vom englischen Wort „to trek“ ab, was so viel bedeutet wie eine lange, langsame Reise, oft inmitten der Natur, bei der man sich auch kleinen Schwierigkeiten stellen muss.

In den westeuropäischen Ländern wie Italien, Frankreich und Spanien wird dieses Konzept zunehmend mit dem Wandern in Verbindung gebracht, das weniger anspruchsvoll ist, nicht länger als einen Tag dauert und daher für jeden, der es erleben möchte, leicht zugänglich ist. In der angelsächsischen Welt, insbesondere in den Vereinigten Staaten und den nordeuropäischen Ländern, wird das Wort Trekking jedoch in seiner ursprünglichsten Bedeutung verwendet, d. h. als Bezeichnung für eine Erkundungsreise, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unternommen werden kann.

Trekking und Wandern werden immer häufiger gewählt, weil sie Menschen an Orte bringen, die von der Hektik des Alltags abgeschnitten sind, und so nicht nur eine Verlangsamung des körperlichen, sondern auch und vor allem des geistigen Rhythmus ermöglichen. Gehen, um nachzudenken. Gehen, um andere Menschen zu treffen. Aber auch: gehen, um bei sich zu sein.
Außerdem sind viele der Orte auf diesen Routen ohne eigene Verkehrsmittel nicht leicht zu erreichen, und wir wissen, dass bei einer solchen Reise der Weg genauso wichtig ist wie das Ziel. Mit Ihrem Ducato-Wohnmobil zu reisen, die Umgebung zu erkunden und das Vergnügen zu genießen, einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang von sonst unzugänglichen Orten aus zu erleben, wird die Erinnerung an Ihre Reise einzigartig und unwiederholbar machen.

Was Sie in Ihren Rucksack packen sollten:
Wanderstiefel, die speziell entwickelt wurden, um bei langen Wanderungen Halt auf dem Boden und Komfort zu bieten.
Socken, die zum Laufen geeignet sind – ganz wichtig, um die gefürchteten Blasen zu vermeiden.
• Atmungsaktive und wasserdichte Jacke und (lange) Hose aus technischen Membranen wie Gore-Tex, die Sie vor schlechtem Wetter schützen und Ihre Haut bei gutem Wetter atmen lassen.
• Eine Wasserflasche und Essen, um zu trinken und Energie zu tanken. • Eine Taschenlampe für lange Spaziergänge bis in die späten Abendstunden.
• Ein Mini-Verbandskasten, nur für den Fall der Fälle.
Wanderstöcke, um das Gewicht des Körpers und des Rucksacks auf die Arme zu verlagern.
• Einen Schlafsack für eine eventuelle Übernachtung entlang der Strecke.
• Eine Kamera, um Ihre fantastische Reise zu dokumentieren!

Wandern

 

Wenn Sie stets den Blick nach oben richten, neugierig auf Ihre Umgebung sind, die Natur lieben und sich gerne in guter Gesellschaft befinden, dann ist eine gesunde Wanderung die richtige Aktivität für Sie. Manchmal wird für Wandern auch der Begriff „Exkursion“ verwendet, der sich vom lateinischen „excurrere“ ableitet, was so viel wie „hinauslaufen“ bedeutet und einen zu wissenschaftlichen oder touristischen Zwecken organisierten Ausflug beschreibt. Ganz im Sinne seiner ursprünglichen Bedeutung ist das Wandern eine Aktivität, die oft in Gruppen und zunehmend auch von ganzen Familien, sogar mit kleinen Kindern, ausgeübt wird.
Es ist der erste Schritt, um sich dem Trekking zu nähern, denn es handelt sich um eine leichte Wanderung inmitten der Natur, die oft von anerkannten Organisationen ausgeschildert ist.
Im Falle von Wanderungen dauert dieser Pfad nicht länger als einen Tag und besteht aus einer langsamen, ruhigen Aktivität, die darauf abzielt, die Kultur des Gebiets, in dem man sich befindet, besser zu verstehen und kennenzulernen. Auf diese Weise tritt die körperliche Betätigung fast in den Hintergrund und wird mit der Begeisterung für die Natur kombiniert, die bei jeder Wanderung im Vordergrund steht.

Was Sie in Ihren Rucksack packen sollten:
Da das Wandern weniger anstrengend ist, ist es sinnvoll, zusätzlich zu den üblichen Wanderutensilien nur einen leichten Rucksack mitzunehmen, damit Sie den Ausflug genießen können.
Ersatzsocken mit Wollmischung – die Beine sollten immer geschützt sein!
• Ein Anorak oder eine K-Way-Jacke.
• Einen Fleecepullover, der Sie vor plötzlichen Temperaturschwankungen schützt.
• Hut und Sonnencreme.
• Eine Wasserflasche und Essen.
• Ein kleines Handtuch, immer nützlich an heißen Tagen.

Sind Sie bereit für Ihren nächsten Ausflug mit Ihrem Ducato-Reisemobil?

Hiking

 

Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist dieser Begriff nicht gleichbedeutend mit Trekking. Hiking, das sich direkt vom Verb „to hike“ (wandern) ableitet, bezeichnet eine Wanderung in der freien Natur, die in kurzer Zeit, manchmal nur wenige Stunden, durchgeführt wird und bei der erhebliche Steigungen und Höhenunterschiede überwunden werden. Diese Art von Aktivität ist eher technisch, und der Schwerpunkt des Interesses derjenigen, die sie ausüben, verlagert sich von der landschaftlichen Komponente auf die Technik der Wanderung selbst.
Der Unterschied ist sehr subtil: Was sich wirklich ändert, ist die Länge der Strecke und vor allem die Art der Annäherung an die Wanderung und das Erlebnis selbst.

Es gibt verschiedene Arten von Hiking: • Mountain Hiking: ganztägig, und mit Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade;
Nature Hiking: Dazu gehören alle Routen, die verschiedene Höhenunterschiede aufweisen, aber nicht unbedingt im Gebirge liegen;
Fast Hiking: Eine Art des Wanderns, die ein schnelleres Tempo und eine erhebliche körperliche Anstrengung erfordert;
Snow Hiking: Wie der Begriff schon sagt, wird im Winter auf schneebedeckten Wegen gewandert.

Es handelt sich um relativ schnelle Wanderungen, die an einem Tag, wenn nicht sogar in wenigen Stunden, zu bewältigen sind und die es Ihnen ermöglichen, die Sie umgebende Natur einzuatmen und dann ebenso müde wie völlig erholt zu Ihrem Reisemobil auf Ducato-Basis zurückzukehren. Und was gibt es nach einem solchen Erlebnis Schöneres, als im Schatten des Wohnmobils zu entspannen und den Sonnenuntergang zu beobachten?

Was Sie in Ihren Rucksack packen sollten:
Die Liste unterscheidet sich nicht wesentlich von den vorherigen, weist aber einige Unterschiede in Bezug auf die Dauer der Aktivität auf.
Kleidung zum Wechseln, für Notfälle aller Art.
• Ein kleines, starkes Seil.
Universalmesser.
• Sonnenbrille, Sonnencreme und einen Hut, um sich vor den aggressiven Sonnenstrahlen zu schützen.

Tipp:Gerade weil diese Aktivitäten unterschiedliche Schwierigkeitsgradeaufweisen können, ist es ratsam, sowohl körperlich als auch geistig fit zu sein. Tatsächlich erfordern diese Sportarten jeweils eine längere Anstrengung, sowohl was den Körper als auch was die Ausdauer betrifft.

Egal, ob Sie sich eher als Trekker fühlen, als neugieriger Wanderer oder ob Sie sich mit dem Hiking messen wollen, eines ist sicher: Ihr Ducato-Reisemobil wird Sie stets auf Ihren Abenteuern begleiten, egal, welche Route Sie wählen!​

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>