05 Nov 2018

Auf Bewährungsprobe für Unvorhergesehenes

DAS LEBEN AN BORD
Auf Bewährungsprobe für Unvorhergesehenes

Auf Bewährungsprobe für Unvorhergesehenes.

Welche Ersatzteile sind unverzichtbar, wenn man sich per Reisemobil auf den Weg in einen längeren Urlaub macht?

Hier eine Übersicht über alle nützlichen Dinge für die Reise, damit man bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten Ersatzteile für den Aufbau zum Auswechseln zur Verfügung hat.

Trotz korrekter Instandhaltung und der noch sorgfältigeren Inspektionen, sind Schäden oder Funktionsmängel schwer vorhersehbar bei Urlaubsaufbruch im Reisemobil, insbesondere, wenn ein Urlaub für längere Zeit geplant ist. 

Bedenkt man, dass es während der Reise nicht immer einfach ist, das entsprechende Ersatzteil zu bekommen, ist es von Vorteil, sich mit einigen wichtigen Reservemitteln auszustatten. Natürlich kann man nicht für alles gewappnet sein, aber einige Teile sind unerlässlich und sollten an Bord eines Freizeitmobils nie fehlen.

Nachfolgend einige Dinge, die in einem entsprechenden Notfallset für einfache und schnelle Ersatzleistungen enthalten sein sollten: 

Lichtanlage 

Man kann von „obligatorisch“ sprechen, wenn es um ein kleines für die Mechanik Ihres Reisemobil passendes Lampenset geht. Es können mögliche Bußgelder vermieden werden, falls einer der Scheinwerfer durchbrennen oder nicht funktionieren sollte. Ratsam ist außerdem die Mitnahme einer kleinen Reserveglühbirne für die unterschiedlichen Lampen der Innenbeleuchtung. 

Gasanlage 

Es sollte kontrolliert werden, ob ein Druckregler sowie ein flexibler Gummischlauch mitgenommen werden müssen. Nützlich wäre auch ein Set an Dichtungen, ebenso wie eventuelle Anschlüsse für Gasflaschen aus dem Ausland. 

Dichtungen 

Immer sehr hilfreich ist eine Tube Polyurethan-Dichtung, die sich hervorragend für die Reisemobilfenster eignet; eine Rolle Buthylband ist hingegen hilfreich bei kritischen Stellen, wie die Abdichtung von Dach/Wand-Verbindungen oder für die Bullaugenfenster am Dach. 

Reißverschlüsse und Schlösser

Diese kleinen Gegenstände erweisen sich an Bord als unverzichtbar, um Läden, Türen und Stützen zu fixieren. 

Während Läden und Türen des Wohnraums ziemlich resistent sind und weniger häufig kaputtgehen, sind die Möbel anfälliger, leiden mehr unter Verschleiß und sorgen so für entsprechende Zwischenfälle. Es kann sich also lohnen, Ersatzreißverschlüsse und -schlösser immer dabei zu haben.

In komplizierteren und aufwändigeren Situationen natürlich, wird ein Reisemobil auf Fiat Professional Basis immer vom weit verzweigten Dienstleisternetz profitieren, sodass sich jemand ums Fahrzeug kümmert:
das spezielle Call-Center und der Pannendienst sind genau dafür gedacht, dass sie an jedem Ort und in jeglicher Situation maximalen Support bieten. 

So ist reisen mit einem Reisemobil auf Fiat Professional for Recreational Vehicles Basis absolut sicher! ​​​

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>