30 Aug 2018

SPORTLER REISEN IM CAMPER.

DAS LEBEN AN BORD

Das Reisen im Reisemobil bringt uns direkter und öfter in Kontakt mit der Natur, und das wiederum steigert unser Wohlbefinden. Außerdem ist es eine Einladung, sich zu bewegen, zum Sport und zur Entspannung, kurz gesagt, zu allem, was Stress und Spannungen abbaut.

 

Im Reisemobil können wir alles mitnehmen, mit dem wir unseren Hobbys und sportlichen Leidenschaften frönen können: Fahrrad, Surfbrett, Ski, Tauchanzug und -geräte… An Bord finden auch die sperrigsten Ausrüstungsgegenständen genug Platz und begleiten uns überallhin. Das perfekte Fortbewegungsmittel für Sportler und Anhänger diverser Hobbys – seien es Skifahrer, Angler oder Fotografen –, weil hier die gesamte Freiheit geboten ist, die sie sich wünschen. 

Auf Platz 1 der Favoritenliste von Reisemobilfahrern steht wohl das Fahrrad. Radfahren geht einfach immer, sei‘s zum Training, aber auch zum Erkunden der Umgebung, sei es in der Stadt oder auf dem Land. Radfahren verbindet Bewegungsfreiheit, Natur und nachhaltige Leidenschaft.

Kurz gesagt: Fahrrad und Reisemobil scheinen zwar völlig verschiedenen Welten anzugehören, lassen sich aber zu einer perfekten Symbiose kombinieren und machen damit echte Erlebnis- und Aktivurlaube möglich, die weit über bloßes Besichtigen hinausgehen. Freiluft-Tourismus bedeutet auch, neue Wege zu erkunden, in die Natur einzutauchen, ein bestimmtes Gebiet landschaftlich wie kulturell besser kennenzulernen und dessen unbekanntere, authentischere Seiten zu erschließen. Man stellt also das Reisemobil ab und weiter geht‘s auf dem Rad.

Denn ein Fahrradständer lässt sich hinten leicht an das Reisemobil montieren. Allerdings muss hier sicherstellen, dass alles immer sicher festgezurrt ist und auf die hinten hinausragende Ladung entsprechend hingewiesen wird.

Im Reisemobil findet auch Tauchausrüstung – die aufgrund der (mit Nitrox oder Trimix gefüllten) Flaschen per se zu den sperrigsten und zugleich empfindlichsten zählt – eine optimale Transportlösung. Hier ist zu beachten, dass solche Flaschen an Bord verstaut und fest verzurrt werden müssen, wenn möglich in vertikaler Position. Falls sie liegend transportiert werden, ist darauf zu achten, dass sie senkrecht zur Fahrtrichtung positioniert und stets mit den entsprechenden Ventilabdeckungen versehen sind (nach dem Halten am Zielort sofort entladen).

Nach jeder sportlichen Betätigung fungiert ein Reisemobil dann auch als bequeme Umkleide und sicherer Erholungsraum.

Sich dem Sport und der Freizeit voll hinzugeben, war noch nie so einfach, und im Camper auf Fiat-Ducato-Basis macht es einfach noch mehr Spaß!​

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>