26 Nov 2015

IM WOHNMOBIL MIT DEN HERBSTFARBEN IM VISIER DER KAMERA.

Lebensqualitat an bord
Tipps für musterhafte Aufnahmen auch vom Wohnmobil.

In den Übergangsjahreszeiten wie im Herbst wechseln kristallklare Tage mit solchen ab, die eher diesige und verschleierte Traumszenarien heraufbeschwören. Wenn hierzu der spontane Blätterabfall und das in Gelb, Rot und allen warmen Farbnuancen, die nur der Herbst herbeizuzaubern vermag, aufleuchtende Laubwerk kommt, nimmt die Atmosphäre noch einen anderen, ganz speziellen Charme an, der es wert ist, mit der Fotokamera eingefangen zu werden.

Die herbstliche Laubfärbung mit dem Blätterfall zeigt sich gegen Ende September in den nördlichen Gegenden in den Höhenlagen und dehnt sich dann im Oktober und in der ersten Novemberhälfte auf die milderen Klimagebiete aus.
Die Färbung vor dem Blattabwurf ist eine kennzeichnende Eigenschaft der Laubbäume (Buche, Kastanie, Ahorn usw.), die aufgrund der sich verringernden Sonneneinstrahlung und den zunehmend kühleren Temperaturen anfangen, Nährstoffe und Chlorophyll einzubüßen. Dadurch werden andere Farbpigmente der Blätter sichtbar, die sonst vom grünen Blattfarbstoff überdeckt werden. Das sind Xanthophyll, Anthocyan, Karotin, die miteinander kombiniert, die herbstliche Farbenpracht ergeben.

Eine Fahrt im Wohnmobil durch Alleen, Naturparks und Berglandschaften wird somit zur wahren Augenweide, die geradezu zum Fotoschießen verleitet.
Aber wie am besten?

Die Baumwipfel sind ganz besonders fotogen und lassen sich bei natürlichem Licht im Rücken des Fotografen bestens fotografieren. Eine Eigenschaft der Blätter sollte allerdings auch nicht ungenutzt bleiben: Sie sind halb lichtdurchlässig und „leuchten auf“ im Gegenlicht. Aufnahmen ganz oder teilweise bei Gegenlicht mit seitlich stehender Sonne sind absolut einen Versuch wert. Soll dagegen die Textur eines herbstlichen Blatts zur Geltung kommen, sollten Sie das Blatt auf einen durchscheinenden Träger fixieren und im Gegenlicht im Vollbildmodus fotografieren.

Blätter können auch zum Sujet von Kompositionen und Texturen werden, wenn sie auch in diesem Fall im Vollbildmodus fotografiert werden. Egal, für welche Aufnahmetechnik Sie sich entscheiden. Denken Sie daran, dass selbst der kleinste Windstoß Blätter durcheinanderwirbeln kann. Das heißt kurze Belichtungszeiten im Fall einer Profikamera oder auch eine Langzeitbelichtung, wenn Sie beabsichtigen, eine Vorstellung der fallenden Blätter und ihrer Bewegung zu vermitteln.

Mit der Digitalfotografie -sei es nun ein Bildbearbeitungsprogramm, eine App oder die Filter, über welche herkömmliche Smartphones verfügen - lassen sich bestimmte Farb- und Sättigungseffekte verstärken, wobei unnatürliche Wirkungen am besten vermieden werden sollten: Der beste Effekt ist noch immer der, den man nicht sieht.

Der Blätterfall ist nahezu überall sichtbar und verbreitet, sogar in den Städten. Die warmen Herbsttöne können einen faszinierenden Kontrast zu den kalten Farben gewisser Straßen und Stadtgebiete ergeben.

In anderer Hinsicht können Sie regelrechte Reiserouten experimentieren und in Ihrem Wohnmobil Jagd auf die Herbstfarben machen. An gewissen Orten wird das Naturereignis zum wahren Schauspiel, dem Hunderte von Liebhabern beiwohnen, so dass sich in den Vereinigten Staaten zum Beispiel Reisende in Scharen fortbewegen und auf besonderen Landkarten erfahren, wo und wann sie einen bestimmten Wald aufsuchen müssen (die Wälder in New England sind die berühmtesten), um die schönste Farbenpracht zu bewundern. Einige Anregungen?

In Italien: Nonstal im Trentino; Aostatal und Montblanc, Umbrien und Toskana, Sila Nationalpark in Kalabrien. Erwähnt sein soll auch der Lake District National Park im UK. Nicht zu verpassen schließlich sind die Laubwälder in Minnesota, aber auch Großstädte wie Boston, New York und Tokio, die atemberaubende und unvergesslich Ansichten gewähren.
Und Sie? Sind Sie bereit, diese ganze Pracht einzufangen?
An und für sich reichen: Wanderschuhe, Jacke, Fotokamera und… unser heißgeliebtes Wohnmobil.

 
<asp:ContentPlaceHolder id="PlaceHolderPageTitle" runat="server"/>